luckycloud Adventskalender

Security-Tipp #16

Liebe Leserinnen und Leser,

in unserem gestrigen Newsletter haben wir die Vorteile einer Public Cloud und Private Cloud aufgezeigt und mit ihnen aufgezeigt, wie Sie das volle Potenzial aus beiden Cloud-Welten ausschöpfen können. Ergänzend dazu wollen wir Ihnen heute zwei Cloud-Strategien vorstellen, womit Sie die 3-2-1-Backup-Regel umsetzen können, die wir ebenfalls in einem der vergangenen Newsletter bereits dargestellt haben. 

Tipp #16:
Hybrid-Cloud vs. Multi-Cloud – welche ist sicherer?

Um Sicherheits- und Governance-Probleme zu lösen, kommen Unternehmen nicht darum herum, mehrere Cloud Lösungen im Unternehmen gleichzeitig einzusetzen.

 Es gibt nicht die perfekte Lösung für alle Fälle, deshalb kann man von einem einzigen Cloud Service nicht erwarten, alle Probleme auf einmal lösen zu können.

Möchte ein Anbieter viele verschiedene Funktionen und Integrationsmöglichkeiten gleichzeitig anbieten, so liegt gerade in diesem Vorteil die große Schwäche. Anstatt sich auf die Kernkompetenz zu fokussieren, versuchen die Anbieter so viele Felder wie möglich auf einmal abzudecken – nach dem Motto: Quantität statt Qualität. Dadurch sind solche Systeme mehr für Fehler anfällig, weil sie nicht genug in die Tiefe gehen und infolgedessen die Sicherheit, Benutzerfreundlichkeit und Qualität der Funktionen meistens zu kurz kommen.

Der Einsatz verschiedener Systeme ist ebenfalls wichtig, um gegen Stör- und Ausfälle auf der Anbieterseite gewappnet zu sein. Für einen unterbrechungsfreien Betrieb benötigen Unternehmen eine fehlertolerante, hochverfügbare redundante Cloudsysteme, um regelmäßig der für den Betriebsablauf wichtigen Daten abrufen zu können.

Die folgenden Cloud-Strategien bieten gute Lösungsmöglichkeiten für KMU, um hochverfügbare Datenzugriffe gewährleisten zu können. 

 

Multi-Cloud-Strategie

Bei einer Multi-Cloud-Strategie greifen Unternehmen auf mehrere Service-Anbieter desselben Cloud-Modells zurück. Oft ist das eine Kombination aus mindestens zwei verschiedenen Public-Cloud-Anbieter. Um die 3-2-1-Backup-Regel bestmöglich umzusetzen, sollte darauf geachtet werden, dass die Cloud-Lösungen mit verschiedenen Technologien und Algorithmen arbeiten. Nur so kann sichergestellt werden, dass ein potenzieller Fehler nicht ebenfalls beim anderen Anbieter auftritt.

Mit der Einbindung von verschiedenen Lieferanten macht sich ein Unternehmen weniger abhängig und kann flexibler auf potenzielle Ausfälle auf der Anbieterseite reagieren.

Hybrid-Cloud-Strategie

Eine hybride Lösung dagegen besteht aus einer Kombination zweier unterschiedlicher Cloudmodelle. Folglich setzt sich ein Hybrid aus mindestens einer Public-Cloud und einer Private-Cloud zusammen.

Diese Strategie ist bei vielen Unternehmen beliebter, da die Vorteile beider Formen kombiniert werden können.

Kleinunternehmen tun sich hingegen meistens bei der Umsetzung schwer, da sie keine eigene IT-Infrastruktur besitzen. Doch auch das ist kein Hindernis, um von der hybriden Form nicht profitieren zu können. Die Umsetzbarkeit ist gar nicht so komplex, wie viele annehmen. Eine mögliche Kombination kann aus einer Public Cloud und einem NAS-Server bestehen. Damit wird auch der zweite Grundsatz des 3-2-1-Backupkonzeptes erfüllt.

Wenn es um die Frage geht, ob nun die Hybrid-Cloud oder die Multi-Cloud Strategie sicherer ist, gibt es keine perfekte Antwort darauf. Wie so oft ist es eine Frage des jeweiligen Anwendungsfalls und abhängig von den Ressourcen der Unternehmen und der Wahl des Anbieters.

Allerdings ist im Hinblick auf die Datensouveränität eine Hybrid-Cloud-Strategie eher zu empfehlen, denn hier geben Sie die Datenhoheit nicht in fremde Hände, sondern haben stets ein Backup bei sich vor Ort.

Auch ein gleichzeitiger Einsatz beider Strategien ist bestimmt nicht verkehrt, um für verschiedene Probleme gewappnet zu sein.

Morgen werden wir Ihnen einen Hybrid in einem praxisnahen Anwendungsbeispiel vorstellen und zeigen, wie das 3-2-1-Backupkonzept mithilfe einer QNAP-NAS und den Cloud Lösungen von luckycloud umgesetzt werden kann.

Sollten Sie ein Tipp verpasst haben, können Sie diese hier nachlesen.

Mit freundlichen Grüßen
luckycloud | Christmas Team

Facebook Twitter LinkedIn Youtube Instagram

luckycloud GmbH
Solmsstraße 26 | 10961 Berlin | Germany
Geschäftsführer: Luc Mader
Sitz der Gesellschaft: Berlin
Registergericht: Amtsgericht Charlottenburg HRB 169276
+49 30 814 570 920 | christmas@luckycloud.de | www.luckycloud.de

Modify your subscription    |    View online