luckycloud Adventskalender

Security-Tipp #3

Liebe Leserinnen und Leser,

Sie erhalten bestimmt täglich Newsletter und Tipps von diversen Unternehmen und Personen. Wir haben uns gefragt, ob die Leser solche Tipps nur lesen, oder auch in die Tat umsetzen. Natürlich hängt es immer davon ab, wie wertvoll und relevant der Inhalt ist. Deswegen kommen wir nun zum dritten Teil unserer IT-Adventskalender Reihe:

Security-Tipp #3
Unbefugte Zugriffe vermeiden durch sichere Passwörter

Jetzt denken Sie sich wahrscheinlich:
„Nein, nicht noch ein Artikel über sichere Passwörter.“

Sie haben wahrscheinlich ein Duzend Artikel und Beiträge darüber gelesen.

Aber Hand aufs Herz: Beherzigen Sie diese Regeln für sichere Passwörter?

Viele Anwender haben es bestimmt schon mal mit sicheren Kennwörtern versucht, doch am Ende fallen viele Nutzer wieder in alte Muster zurück und vergeben das gleiche Passwort, was sie bereits an anderen Stellen nutzen. Aber wieso ist das eigentlich so?

Das erstmalige Setzen eines sicheren Passworts stellt für viele Nutzer kein Problem dar. Allerdings wird dieses sichere Passwort, nach der ersten erfolglosen Eingabe meist wieder zurückgesetzt auf ein einfaches Kennwort, was man sich besser merken kann.

Passwörter, wie „7en3#RE&XcpiZ§fJ9Q^h“ kann sich keiner merken, doch mit den richtigen Tricks und Hilfsmitteln wird das zukünftig kein Problem mehr für Sie darstellen.

Natürlich wird es eine kleine Umstellung und weniger komfortabler werden, aber Sie haben die Wahl:

1.    Wollen Sie lieber eine kleine Umstellung in Ihrer täglichen Arbeitsweise, an diese Sie sich sicherlich irgendwann gewöhnen.

2.    Oder wollen Sie täglich das Risiko eingehen, dass sich eine Person oder ein Bot unbefugt Zugang zu Ihren Konten verschaffen könnte?

Schließlich gibt es Organisationen und Personen, deren Hauptbeschäftigung es ist, sich Zugang zu diversen Accounts zu verschaffen mit dem Ziel jemanden zu schaden. Ein Skript zu schreiben, das häufig genutzte Zahlen- und Buchstaben-Kombinationen automatisiert ausprobiert, ist heutzutage für viele Cyberkriminelle ein Kinderspiel.

Wir bevorzugen dann doch lieber eine kleine Umstellung der täglichen Routine. Mit den folgenden Hilfsmitteln wird es Ihnen eventuell etwas leichter fallen, um sich die Passwörter besser zu merken.

1.    Grundlagen:
Ein Passwort sollte mindestens 8 Zeichen lang sein und eine Kombination von Groß- und Kleinbuchstaben, Zahlen und Zeichen enthalten.

2.    Länge des Passworts:
Nehmen Sie lieber ein längeres Passwort, das Sie sich gut merken können, anstatt einem kurzen, wie „7en3#RE&X“.

3.    Satz als Kennwort:
Ein längeres Passwort könnte aus einem Satz bestehen – am besten ein Satz, der inhaltlich keinen Sinn macht, wie beispielsweise: Mein Computer frisst Esel

4.    Eigene Regeln:
Erstellen Sie für sich eigene Regeln, die Sie sich gut merken können, um Buchstaben, Zeichen und Zahlen zu ergänzen. Zum Beispiel

  •             i = !
  •             s = $
  •            „e“, „r“ und „t“ immer großschreiben
        (Diese Buchstaben befinden sich auf der Tastatur  
        nebeneinander
  •             gerade Zahlen als Leerzeichen

    Aus diesen Regeln wird dann folgendes Passwort:
    mE!n2computER4fr!$$T6E$El

 

5.    Unterschiedliche Passwörter:
Setzen Sie unterschiedliche Passwörter ein für Ihre Plattformen und Anwendungen.

6.    Verwaltung von Kennwörtern:
Die Meisten haben bestimmt mehr als zehn Accounts. Hier kommen wir wieder zum Problem, dass man sich nicht alle zehn unterschiedliche Passwörter merken kann. Doch auch dafür gibt es ein Hilfsmittel: Für die Verwaltung Ihrer Passwörter können Sie einen Passwort-Manager nutzen. So müssen sich nur das Passwort für den Passwort-Manager merken. In einem Passwort-Manager können Sie sich ebenfalls Passwörter generieren lassen.

Anfangs mag es für Sie noch ungewohnt sein, einen Passwort-Manager zu nutzen. Doch irgendwann werden Sie sich daran gewöhnen.

Für eine noch höhere Sicherheit ist eine 2-Faktor-Authentifizierung empfehlenswert. Das Thema hatten wir bereits in unserem ersten Tipp behandelt.

Nun sind wir aber gespannt, ob Sie diesen Tipp beherzigen oder auf später verschieben. Wir freuen uns auf Ihr Feedback!

Vielleicht haben Sie ein passendes Thema, das Sie interessieren würde, dann schreiben Sie uns sehr gerne!

Übrigens, es durften sich schon drei Teilnehmende über eine Überraschung freuen.

Schauen Sie selbst:

LinkedIn, Facebook und Instagram.

Vielleicht gehört ja die nächste Überraschung bald Ihnen.

Wir wünschen Ihnen viel Erfolg und eine sichere Adventszeit!


Mit freundlichen Grüßen
luckycloud | Christmas Team

Facebook Twitter LinkedIn Youtube Instagram

luckycloud GmbH
Solmsstraße 26 | 10961 Berlin | Germany
Geschäftsführer: Luc Mader
Sitz der Gesellschaft: Berlin
Registergericht: Amtsgericht Charlottenburg HRB 169276
+49 30 814 570 920 | christmas@luckycloud.de | www.luckycloud.de

Modify your subscription    |    View online